Das Wort Gottes in kleinen Gruppen meditieren

Das Wort Gottes in kleinen Gruppen meditieren

Die einfache Methode ist für kleine Gruppen gedacht, die das Thema der Göttlichen Barmherzigkeit vertiefen möchten, indem sie sich auf die Evangelien stützen. Diese Methode gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, den Geist der Barmherzigkeit, durch einen biblischen Text zu teilen.

 Die Gruppen (6 bis 15 Personen) können sich in den Pfarrheimen, oder auch im Haus eines Gruppenmitgliedes treffen. Diese Gruppen können auch auf Bistumsebene eingesetzt werden, im Hinblick auf den Kongress, um das Thema der Barmherzigkeit in allen Aspekten des kirchlichen Lebens zu vertiefen. Die Regelmäßigkeit dieser Begegnungen (die Häufigkeit richtet sich an den Möglichkeiten der Gruppe aus), hilft mit der Zeit mit dem Bewusstsein der Barmherzigkeit Gottes zu leben, die jeden Einzelnen im täglichen Leben begleitet. Man bedient sich weiterhin der Lesung der biblischen Texte, um das eigene Leben mit „barmherzigen Augen“ zu deuten. Das Herz wird genährt von dem Wunsch konkrete Taten der Barmherzigkeit  in den täglichen Situationen zu vollbringen. 

Vorbereitung für das Treffen des Gruppenleiters

Damit die Gruppe Christus in seinem ganzen Reichtum begegnen kann und um falsche Interpretationen der Bibel zu vermeiden, wurden Themenbögen erstellt* und schon von einer Gruppe in Frankreich  seit einigen Jahren ausprobiert. Augenblicklich gibt es zwei Leitmotive : 

 - „Die Gleichnisse der Barmherzigkeit“ und das 

- „Markusevanglium im Licht der Barmherzigkeit“.

Sie können diese Themenbögen  am Ende dieser Seite in PDF Format finden (dazu braucht man Adobe Reader um sie ansehen und drucken zu können). Um weitere Themenbögen zu erhalten wenden sie sich bitte an folgende E-mail : ecolmi chez free.fr

*Diese Themenbögen wurden entsprechend der kirchlichen theologischen Exegese erstellt.

Ablauf der Treffen

1/ Lesung des Textes 

Nach der Lesung des Textes versucht jeder die Frage zu beantworten : „Was sagt der Text ?“ Der Leiter, der sich schon im voraus auf den Text vorbereitet hat durch den Themenbogen, wird den ersten Teil leiten.

2/ In Dialog mit dem Herrn eintreten

In einem zweiten Schritt geht es darum den biblischen Text zu aktualisieren und zu verinnerlichen. Der Leiter kann mit folgenden Fragen nachhelfen :

- „Was möchte der Herr mir durch diesen Text sagen ?“ und

- „Wie bringt Gott seine Liebe in diesem Abschnitt zum Ausdruck ?“

3/ Spontanes abschließendes Gebet und Lebensvorsatz

Das Treffen kann mit einem Lobgebet, einem Fürbittgebet, oder auch mit einem anderen Gebet, das aus der Meditation des Evangeliums  seine Antwort findet, beendet werden.. Der Leiter kann die Gruppe zum spontanen Gebet auch mit einer Frage einladen :

-„Was will ich am Ende dieses Teilens dem Herrn antworten ?“

Es geht darum Die Begegnung abzuschließen  mit einem spontanen Gebet, welches einlädt die Barmherzigkeit in den folgenden Tagen zu leben.

Im Anschluss finden sie einen Themenbogen als Beispiel. Wir verfügen über weitere fünfzig Themenbögen. Wenn diese ihnen nützlich erscheinen für die Vorbereitung auf den Kongress, oder wenn sie einfach die Botschaft der Barmherzigkeit teilen möchten, können sie diese anfordern. Die Themenbögen wurden für alle Ausrichtungen der Kirche verfasst. Nehmen sie Kontakt auf zu : ecolmi chez free.fr  

Documents à télécharger